Willkommen bei der Deutschen SunMuDo-Schule Felsentor e.V.

Sun-Mu-Do bedeutet übersetzt. Zen-Kampfkunst-Weg. SunMuDo geht auf eine jahrhundertealte, wehrhafte, mit dem chinesischen Kung-Fu verwandte Mönchstradition zurück. Sie wurde vor allem in Süd-Korea im Ausbildungs-Tempel Golgulsa überliefert. Ihr Ziel ist es, nicht nur die Selbstverteidigung im klassischen Sinne zu lehren, sondern die dort vermittelten Kampfkunsttechniken zu nutzen, damit der Praktizierende dem tiefsten Kern seines Wesens, seiner wahren Natur näher kommt.

SunMuDo kombiniert Zen-Meditation, Yoga, Taiji und Qi-Gong mit traditionellen koreanischen Kampfkünsten. Seine energievolle und dynamische Vorgehensweise fördert die Beweglichkeit und Flexibilität des Körpers. Das aufmerksame und regelmäßige Üben verbessert den Gleichgewichtssinn sowie die Harmonie zwischen Körper und Geist. Es kräftigt die Muskulatur und hilft Rücken- und Gelenkschmerzen vorzubeugen, bzw. diese zu lindern.

Im SunMuDo spielt die Arbeit mit dem Atem eine große Rolle. Sie fördert das Wohlbefinden und das Zu-Innerem-Frieden-Kommen des Übenden. Dadurch kann der alltägliche Stress besser bewältigt und so eine höhere Lebensqualität erreicht werden.

Das Praktizieren von SunMuDo ist in jedem Alter möglich.

Mit Meditation und Kampfkunst zu Dir selbst – SunMuDo – a way to find out who you really are

Weisheit des Monats

  • Jedes Leben hat sein Maß an Leid. Manchmal bewirkt eben dieses unser Erwachen.

    Buddha Shakyamuni